Karibische Klänge

Bachata & Merengue

Einheimische in dominikanischer Tracht beim Bachata

So klingt Urlaub

Direkt nach der Landung in der Dominikanischen Republik hört man eine Melodie, deren Rythmus einem sofort in die Beine fährt, vorausgesetzt man ist nicht ganz unmusikalisch. Dieser Rhythmus begleitet uns den ganzen Urlaub lang und wer die Insel wieder verlässt hat zu mindestens einen Tonträger voll davon im Gepäck.

Merengue - heiße Rhythmen

Guira - dominikanische Rhythmen

Gemeint ist die Merengue. Eine kleine Combo mit Standardbesetzung und Tänzern und Tänzerinnen in Landestracht begrüßen alle ankommenden Urlauber und sorgen von der ersten Sekunde auf dominikanischem Boden für gute Laune.

So wie der Reggea für Jamaika ist die Merengue für die Dominikanische Republik nicht etwa nur Musik, sondern ein Lebensgefühl. Man hört sie zu jeder Tages- und Nachtzeit; die Dominikaner sind stolz auf ihre Merengue und den Lautstärkeregler im Auto während der Fahrt bis zum Anschlag aufzudrehen ist quasi Pflicht. Natürlich wird sich dabei auch weiter unterhalten, nur etwas lauter eben.

So eine Standardbesetzung für die Merengue besteht aus drei Instrumenten, einer Trommel für den Rhythmus, einem Akkordeon für die Melodie und einer Käsereibe für mehr Volumen. Käsereibe? Eigentlich heißt das Instrument ja Guira, aber es sieht aus wie eine Käsereibe und der Sound wird mit einem Metallstück darauf abgerieben. Vom Klang her erinnert diese Guira an das gute alte Waschbrett einer Skiffle-Band.

Bachata - The Dominican Way of Life

Dominikaner beim Tanz nach Merengue Rhythmen

Wenn man das Akkordeon gegen eine Gitarre austauscht erhält man die klassische Besetzung für die Bachata. Etwas langsamer als die Merengue, nicht weniger gut anzuhören und meistens mit schmachtenden Texten versehen. Wobei es keinesfalls immer um die große Liebe gehen muss, hier werden alle Themen des Alltags vertont. Je nach Gemütslage bringen die Dominikaner ihre Gefühle über die Musik zum Ausdruck.

Für die Urlauber werden Tanzkurse in den Hotels organisiert. Spätestens nach den ersten 10 Takten Merengue und die dauern keine 2 Sekunden, wird einem klar, wie ungelenk man in Europa eigentlich ist. Aber das ändert sich von Minute zu Minute, ein kleines Bierchen oder ein Glas Brugal-Rum mit Cola lassen einen schnell lockerer werden. Das schützt allerdings auch nicht vor dem Muskelkater am nächsten Tag.

Verliebte Serenaden

Merengue & Bachata - karibische Klänge

Eine weitere schöne Tradition hat die Serenade, uns Europäern nur aus alten Schinken im Fernsehen bekannt, ist es hier noch durchaus üblich seiner Angebeteten ein Ständchen des Nächtens unter dem Fenster zu bringen. Und warum auch nicht, es ist ein toller Liebesbeweis und der Durchschnitts-Dominikaner hat kaum Geld seiner großen Liebe mit anderen Mitteln wie Schmuck oder teures Abendessen zu zeigen, dass er der Richtige ist.

Klingende Urlaubsträume

Akkordeon - notwendig für den Bachata, die dominikanische Volksmusik

Der Urlauber hat nahezu überall die Möglichkeit CDs mit typisch dominikanischer Musik zu erwerben. Meistens handelt es sich um selbstgebrannte "Best of" Scheiben nach persönlichem Geschmack des Verkäufers.

Ein bisschen Urlaubsfeeling auf CD schadet nicht und lässt sich obendrein super zum Vertonen der Urlaubsbilder verwenden. Nicht gleich den erstbesten Preis zahlen und wenn möglich auf jeden Fall mal reinhören in die Scheibe. Kassetten sucht man hier vergebens, die Dominikaner haben sich sehr schnell all die elektronischen Annehmlichkeiten zu eigen gemacht. CD-Player wie auch MP3-Player oder iPods sind hier genauso häufig vertreten wie bei uns in Europa.