Puerto Plata

Der Silber-Hafen

San Felipe de Puerto Plata

Fortalezza San Felipe Puerto Plata

Puerto Plata heißt übersetzt Silberhafen und verfügt über einen internationalen Flughafen, von wo aus man schnell zu den nahegelegenen Stränden, wie z.B. Playa Dorada oder Playa Grande gelangt. Der klangvolle Name San Felipe de Puerto Plata ist übrigens die korrekete offizielle Bezeichnung dieser Ortschaft.

Die hügelige, von üppig grüner Vegetation geprägte Landschaft rund um Puerto Plata wird im Osten von Zuckerrohrplantagen dominiert, die die an der Straße zum Flughafen gelegene örtliche Rumbrennerei, den Familienbetrieb "Brugal", beliefern.

Pico Isabel de Torres

Pico Isabel de Torres, Puerto Plata - der Hausberg

Das Wahrzeichen der Stadt ist der ca. 792 Meter hohe Pico Isabel de Torres, der Hausberg Puerto Platas. Man kann auf verschiedene Arten auf den Berg gelangen. Wenn man fit ist, zu Fuß. Aber auch mit dem Auto kann man den Berg erklimmen. Am einfachsten ist es allerdings mit der einzigen Seilbahn der karibischen Inseln. Vorausgesetzt, sie funktioniert, was nicht immer der Fall ist.

Oben angekommen, kann man die in einem wunderschönen botanischen Garten gelegene, ca. 16 Meter hohe Christusfigur bewundern. Sie ist der Figur in Rio de Janeiro nachgebildet.

Puerto Plata

Christusfigur in Santiago De Los Caballeros, dominikanische Republik

Sehenswert ist auch der Parque Central im Stadtzentrum. Ein schöner Platz um das Treiben der Straßenverkäufer zu beobachten und die bunte Mischung Menschen aus aller Herren Länder oder einfach nur auf einer der Bänke eine gemütliche Verschnaufpause einzulegen.

In direkter Hafennähe wurde im 16. Jahrhundert die Festung Fortaleza San Felipe erbaut und beherbergt heute nach einer langen Geschichte als Gefängnis ein Museum, das die Geschichte der Region erzählt und ist auf jeden Fall einen Besuch wert. Ein weiteres Museum, das Bernsteinmuseum, befindet sich auf der Avenida Duarte.

Jeder der Puerto Plata besucht, sollte den einheimischen Supermarkt, den Mercado Publico, nicht verpassen. So ein reichhaltiges Angebot ist schon beeindruckend. Allerdings ist es sinnvoll, sich nicht zum Wochenende dort einzufinden, denn dann fliegen die Einheimischen ein und man bekommt keinen Fuß mehr an die Erde.

Parque Central im Stadtzentrum im Centrum von Puerto Plata an der Nordküste

Auf den Spuren von Christoph Kolumbus

Eine archäologische Rarität und geschichtlicher Meilenstein findet sich ca. 50 km westliche von Puerto Plata: Die Siedlung La Isabela. Sie wurde von Christoph Kolumbus am 6. Januar 1494 als erste planmäßige Siedlung von Europäern auf dem amerikanischen Kontinent gegründet.

Tipp: Urlaub in Puerto Plata

Als Resort mit gutem Preis-Leistungs-Verhältnis in unmittelbarer Reichweite von Puerto Plata bietet sich das Grand Paradise Resort, direkt an der Playa Dorada an.

Karte: Puerto Plata & Pico Isabel

Dominikanische Republik - Karte Puerto Plata